Stellenbeschreibung 2017/2018

Beginn: 1.September 2017

Dauer: 1 Jahr

Ort: Kriva Palanka, Mazedonien (FYROM)

Alter der BewerbeInnen: 18-28 Jahre

 

Deine Aufgaben:

Deine Aufgabe ist in erster Linie die Mitarbeit im Kindergarten, d.h. die beiden mazedonischen Erzieherinnen bei ihrer Arbeit zu unterstützen und gemeinsam mit ihnen den Tagesablauf (spielen, malen, basteln, essen…) zu gestalten. Nach deiner Eingewöhnungsphase kannst du dich neben der Mithilfe im Kindergarten in der Schulkinderförderung mit einbringen. Die dafür notwendigen Grundkenntnisse der mazedonischen Sprache erlernst Du sehr schnell im Einzelunterricht und im Kindergartenalltag.

Des Weiteren kannst du dich auch im Gemeinschaftshaus Amaro Kher einbringen. Das Haus ist inzwischen baulich fast fertiggestellt. Somit bietet Amaro Kher nun Räume für verschiedenste Aktivitäten, z.B. eine Nähgruppe, eine Strickgruppe, eine Jugendgruppe und gelegentlich probt dort eine Band.

 

Wir über uns

Unser Ziel ist es, die Kinder im Kindergarten soweit vorzubereiten, dass ihnen der Einstieg in die Schule gut gelingt und sie die dafür erforderlichen Grundlagen mitbringen. Außerdem begleiten wir die Kinder auf ihrem Weg weiter, indem wir sie durch ein Patenschaftsprogramm mit Schulmaterialien und Pausenverpflegung weiter unterstützen. Darüber hinaus bieten wir seit März 2016 eine Schulkinderförderung am Nachmittag an.

Bei unserer Arbeit merken wir, wie schwierig es ist, bestehende Verhältnisse zu verändern. Wir versuchen die Lage der Menschen vor Ort zu begreifen und uns der dortigen Lebensrealität zu nähern. Da sich nachhaltige Verbesserungen nur langsam

vollziehen können, sehen wir den Erfolg unserer Arbeit in kleinen aber langfristigen Schritten hin zu Verbesserungen der Bildung der palankanischen Roma.

Voraussetzung unserer Arbeit ist, dass wir unsere eigenen Vorstellungen und Lösungswege reflektieren und sie mit den dortigen Verhältnissen abgleichen. Dabei stehen wir in ständigem Austausch mit unseren mazedonischen Mitarbeiterinnen und Kontaktpersonen.

 

Was dich erwartet

Wir sehen die Freiwilligenstelle als Möglichkeit für dich, einen Ort und seine Menschen auf eine besondere Weise kennenzulernen. Durch die Arbeit und den langen Aufenthalt in Kriva Palanka trittst du mit Menschen in Kontakt und bekommst einen besonderen Einblick in ihren Alltag und ihr Leben. Nach Ankunft in Kriva Palanka wirst du in gewisser Weise erst einmal "fremd" sein und dich an deine neue Umgebung gewöhnen. Hierin liegt aber auch deine Qualität, denn du kannst neue Sichtweisen und Ideen in das Projekt und deine Umgebung einbringen.

Das Potential, das du mitbringst, sehen wir unter anderem in deiner persönlichen Perspektive auf das Projekt. Du erlebst das Geschehen und die Personen in einer anderen Weise als wir Vereinsmitglieder, denn wir sind jeweils nur kurze Zeit vor Ort. Daher kannst du die Vereinsarbeit mit deinen Einblicken und Sichtweisen bereichern und weiterentwickeln.

 

Johannes (Freiwilliger 2014/15): “Mir gefällt die Spontanität und Geselligkeit, die von den Menschen in Palanka ausgeht. Ich bin sehr dankbar für die Erlebnisse und Erfahrungen, die ich während meines Freiwilligendienst machen durfte.”

 

Gudrun (Freiwillige 2015/16): “Ich habe mich besonders darüber gefreut, eingebunden zu sein, sowohl in meiner Arbeit, als auch persönlich in meine Umgebung und in die Kommunikation im Verein.”

 

Herausforderungen und Potentiale

Ein Merkmal unserer Einsatzstelle sind die vielen Möglichkeiten, die sie dir bietet. Du kannst deine Schwerpunkte selbst nach deinen Stärken und Neigungen setzen: Ob praktische Workshops, das Unterrichten eines Musikinstruments (besonders Blas- oder Schlaginstrumente) oder das Stellen von Förderanträgen und Spendenakquise - Hauptsache, du hast Spaß an deiner Arbeit und stehst hinter dem was du tust.

 

Palanka hat aufgrund seiner Größe ein begrenztes Unterhaltungsangebot, dafür ist es ein optimaler Ort, um zu beobachten und in das verbindliche Kleinstadtleben einzutauchen. Die neue Umgebung gibt dir Gelegenheit, dich selbst und dein Handeln zu reflektieren, auch im Kontext deiner Fremdheit. Der Dienst bietet dir einen Rahmen, um den Roma in Kriva Palanka zu begegnen und dich mit Mechanismen von Rassismus und Diskriminierung auseinanderzusetzen. Dies setzt Offenheit und aktives Zugehen auf andere Menschen voraus. Lass dich zum Kaffee einladen!

 

In deiner freien Zeit kannst du die Natur und die Berge in der Umgebung erkunden. Die Hauptstadt Skopje ist ca. 100 km entfernt und lässt sich mit regelmäßig fahrenden Bussen bestens erreichen. Auch weitere Städte wie z.B. Sofia (Bulgarien), Tirana (Albanien), Belgrad (Serbien), Pristina (Kosovo) und Thessaloniki (Griechenland) kannst du mit dem Bus gut erreichen.

 

Zu guter Letzt empfiehlt dir die Kindergärtnerin Meri, für die Arbeit mit den Kindern ein Paar lärmresistente Ohren mit einzupacken :)

Bewerbung

Die Bewerbung für den Freiwilligendienst läuft über die Homepage der Freunde der Erziehungskunst: https://www.freunde-waldorf.de/freiwilligendienste/weltweit/

Auf der Website findest du weitere Informationen zum Freiwilligendienst, dem Weltwärts-Programm, der Finanzierung und dem Bewerbungsverfahren.

Nachdem du dich bei den "Freunden" beworben hast, kannst du dich über das Bewerbungsportal der Freunde für die Einsatzstelle in Kriva Palanka bewerben.

Solltest du Fragen zum Kindergarten, dem Freiwilligendienst oder dem Leben als Freiwillige(r) in Mazedonien haben, so kannst du uns schreiben an: vorstand@futuroma.de

Wir freuen uns von dir zu hören!